Shibuya Crossing Kreuzung

Die Shibuya Kreuzung ist eine „Diagonalquere“ bzw. „Alle-gehen-Kreuzung“, die sich vor dem Hauptbahnhof Shibuya im gleichnamigen Viertel Tokios „Shibuya“ befindet. Sie ist ein beliebtes Ziel für Touristen, die sich im Großraum Tokio aufhalten und das aus mehreren guten Gründen.

Welche das sind und warum du diese Kreuzung vielleicht auch bei deiner Japanreise einplanen solltest, erfährst du in diesem Beitrag.

 

Was ist die Shibuya Kreuzung genau?

Die Shibuya Kreuzung stellt einen zentralen Baustein im Personenverkehr rund um die Bahnhofsstation „Shibuya“ dar. Sie ist unmittelbar vor dem viertmeist benutzten Bahnhof Japans und der gesamten Welt.

Dieser Bahnhof befördert laut einer Statistik von 2013 durchschnittlich 2.034.543 Menschen jeden Tag. Der Bahnhof stellt damit eine zentrale Hauptschlagader für den Verkehr innerhalb Shibuyas, dem Stadtzentrum Tokios, sowie den Vororten im Süden und Westen dar.

Ein sehr bekanntes Merkmal ist der diagonal verlaufende Zebrastreifen. Aber auch der wohl am meisten genutzte Starbucks-Store mit einem riesigen Videobildschirm darüber, welcher immer häufiger als eine Art Wahrzeichen in der Pop-Kultur zu finden ist, stellt ein bekanntes Merkmal dar.

Die Kreuzung ist so bekannt und beliebt, dass es jederzeit möglich ist, die Kreuzung live über Webcams zu betrachten.

Die Shibuya Kreuzung ist daher für eine Vielzahl an Menschen ein unvermeidbarer Weg um entweder zum Bahnhof zu gelangen oder von dort die Innenstadt zu betreten.

Vor allem der wichtige Bahnhof stellt einen der Hauptgründe dar, warum die Kreuzung so gut bewandert ist. Die Shibuya Kreuzung wird in der Bekanntheit mit dem Time Square in New York und dem Piccadilly Circuit in London verglichen.

Blick auf die Shibuya Kreuzung
Blick auf die Shibuya Kreuzung

So wird sie als geschäftigste Kreuzung der Welt bezeichnet, bei der bis zu 3000 (manche Schätzungen besagen bis zu 15.000) Menschen auf einmal pro Grünphase die Kreuzung überqueren.

Eine Verkehrsflussstudie in 2014 schätzt, dass sich pro Werktag ca. 260.000 und an nicht-Werktagen 390.000 Fußgänger über die Kreuzung bewegen. Andere Schätzungen gehen an stark besuchten Tagen von bis zu 500.000 Fußgängern aus.

 

Was macht die Shibuya Kreuzung so bekannt?

 

Hachiko’s Statue an der Shibuya Kreuzung

Ein Grund, wieso sowohl Einwohner Japans als auch Touristen diese Kreuzung bzw. den anliegenden Bahnhof besuchen, ist die Statue des Akita-Hundes „Hachiko“ (*10.11.1923 – 08.03.1935).

Dieser ist  für seine extreme Treue bekannt, da er selbst zehn Jahre nach dem Tod seines Besitzers jeden Tag am Shibuya Bahnhof auf ihn wartete, so wie es noch zu Lebzeiten des Besitzers war.

Als Zeichen endloser Treue wurde eine Bronzestatue zu Hachikos Ehren zwischen der Shibuya Kreuzung und dem Shibuya Bahnhof errichtet.

Die erste Statue wurde von Teru Ando im April 1934, also als Hachiko noch lebte am Bahnhof errichtet. Diese erste Statue wurde jedoch für Kriegsmaterial im Zweiten Weltkrieg eingeschmolzen.

Hachikos Gedenkstatue 1936
Die erste Hachiko Statue am Tag seines Todes 1936 | Quelle: wikimedia

Eine zweite Statue, die auch noch heute zu besuchen ist und einen Toursitenhotspot darstellt, wurde in 1948 von Takeshi Ando, dem Sohn des Machers der ersten Statue Teru Ando errichtet. Diese Statue befindet sich am Bahnhofsausgang „Hachikō-guchi„, was so viel bedeutet wie „Hachiko Eingang/Ausgang„.

Hachiko Statue Shibuya Station
Die heutige Statue am Eingang des Bahnhofs unten links zu sehen | Quelle: wikimedia

 

Die Shibuya Kreuzung in Filmen und Pop-Kultur

Ein großer Faktor, der zur Popularität der Shibuya Kreuzung beigetragen hat, ist seine Präsenz in bekannten Animes, Mangas, Filmen und Videospielen, sowie der heutigen Popkultur.

Besonders in einigen Animes stellt sie einen zentralen Handlungsort dar, der oftmals auftaucht und teilweise wichtige Szenen begleitet. Vor allem immer wieder auftauchend ist der bereits oben genannte Videobildschirm über der Starbucks-Filiale.

Eine Auswahl der wohl bekanntesten Animes, in denen die Shibuya Kreuzung zu sehen ist, sind unter anderem: „Skip Beat!“, „Owari No Seraph“ und natürlich der wohl bekannteste Vertreter „Tokyo Ghoul“.

Tokyo Ghoul Shibuya
Tokyo Ghoul: Zu sehen der bekannte Videobildschirm über dem Starbucks Store an der Shibuya Kreuzung

Bekannte Filme in denen die Kreuzung waren unter anderem: „Lost in Transition – Zwischen den Welten“, „Fast and the Furious: Tokio Drift“, sowie „Resident Evil: Afterlife“.

Nächster ArtikelWas bedeutet Shounen bei Anime und Manga?
Ich heiße Marc, bin Mitgründer von Wetaku und 22 Jahre alt. Meine weiteren Hobbys sind Computerhardware, Gaming, Volleyball, sowie Motorradfahren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here